„Die Koscher-Maschine“ – Puppentheater für Kitas und Grundschulen

Am 7. und 8. Oktober gastiert das deutschlandweit einzige jüdische Puppentheater „bubales“ im Kulturforum.

Mit lustigen Songs und bunten Tieren erklären uns die bubales (Puppen), was das Wort „koscher“ bedeutet und was bei den jüdischen Speiseregeln beachtet wird. In dem Stück werden keine Tiere gequält und es werden keine veganen Gefühle verletzt. Das Schweinchen Babett möchte koscher werden und schlüpft in Shlomos selbstgebaute Koscher-Maschine. Ob das gut geht? Schon bald sorgt Shlomos Projekt auf dem Kinder-Bauernhof für Schlamassel und der Rabbi ist „not amused“. Zum Glück outet sich Shlomos beste Klassen-Freundin Ayshe als Computer-Nerd und hilft ihm die Koscher-Maschine umzuprogrammieren.

Anmeldungen sind im Kulturforum unter der Telefonnummer 0911-973 840 möglich. Weitere Informationen zu 1700 Jahre jüdisches Leben finden sie unter diesem Link.